Navigation

Antrag auf Errichtung eines Memoriam-Gartens im Friedhof Osterhofen

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Sedlmeier, sehr geehrte Stadtratskollegin/kollegen,

die SPD-Stadtratsfraktion beantragt die Errichtung eines Memoriam-Gartens im städtischen Friedhof Osterhofen, und zwar auf dem bisher nicht belegten Feld im unteren Teil der Erweiterungsfläche. Der Memoriam-Garten könnte als Ergänzung der bisher bestehenden Urnenwand eine neue Möglichkeit für Urnengrabstätten bilden, die schön angelegt werden könnten und den Angehörigen die Möglichkeit einer persönlichen Gestaltung ihres Grabes bietet. Die Osterhofener Gärtnereibetriebe könnten hierfür Gestaltungsvorschläge vorlegen und die Anlage pflegen, wobei die Kosten von den jeweiligen Grabnutzern zu tragen sind, was vertraglich zu vereinbaren ist. Die hoheitliche Verantwortung verbleibt bei der Stadt, die auch die Nutzungsrechte vergibt. Begründung: Der Trend bei Bestattungen geht immer mehr zur Urnenbestattung. Allerdings haben viele Angehörige den Wunsch ihren Verstorbenen nicht in einer „Schließfachanlage“ zu bestatten, sondern in einem Grab, das schön gestaltet ist und einen Platz zur Erinnerung lässt, auf dem auch einmal Blumen oder eine Kerze angebracht werden können. Ein weiteres Problem ist, dass immer mehr Angehörige auswärts wohnen oder zu alt sind und die Grabpflege nicht selbst oder nur sehr sporadisch übernehmen können. Der Memoriam-Garten bietet ein modernes Angebot, das den Friedhof aufwerten würde und eine garantierte Pflegabsicherung bis zum Ende der Nutzungsfrist bietet. Er ist ein würdevolles Umfeld, um sich der Verstorbenen zu erinnern und zu trauern. Weitere Informationen unter: www.memoriam-garten.de und beiliegende Broschüre. Wir bitten um Beratung und Beschlussfassung über unseren Antrag.

Mit freundlichen Grüßen Fraktionsvorsitzender

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.